Geschrieben am: Di, Apr 14th, 2020

Stadt erhält Spende über 5.000 Stück Mund-Nasen-Schutz

Erlangen:

Corona-Pandemie
Stadt erhält Spende über 5.000 Stück Mund-Nasen-Schutz
Die Stadt Erlangen freut sich über eine Spende von 5.000 Stück zertifizierten Mund-Nasen-Schutzes (MNS) aus China. Die Spende ist einer gemeinsamen Initiative des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen und des Restaurants Turandot (Am Anger 40) zu verdanken, das von der Chinesin Xuemei Chu geführt wird. Das Restaurant selbst hat für sich bereits ausreichende Schutzmaßnahmen getroffen, der MNS wird deshalb nicht für die Selbstversorgung benötigt. Chu möchte den Menschen in ihrer neuen Heimat helfen, Verantwortung zun übernehmen und so zugleich ihre Verbundenheit mit der Stadtgesellschaft ausdrücken. Der übergebene MNS entspricht dem Standard von Operationsmasken. „Wir sind Frau Chu für ihr beispielhaftes Engagement sehr dankbar“, sagte OB Florian Janik. Die 5.000 Exemplare gehen in den Fundus der zentralen Materialversorgung der Stadt über.


Wie bereits berichtet, unternimmt der Freistaat Bayern derzeit große Anstrengungen, in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zusätzliche Schutzausrüstung wie MNS, Masken, Desinfektionsmittel und anderes zu beschaffen und zu verteilen. Damit sollen in Erlangen vorhandene Bestände des Bezirksklinikums, des Waldkrankenhauses, ambulanter bzw. stationärer Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen und anderer Bedarfsträger – soweit entsprechendes Material in die Hugenottenstadt kommt – ergänzt werden.

Quelle:erlangen.de



Taegliche Chatseelsorge

Regionalzeitung ( Onlinezeitung) Franken. Der Treffpunkt Franken. franken, oberfranken, mittelfranken, unterfranken, bamberg, aschaffenburg, schweinfurt, würzburg, ansbach, weissenburg, nürnberg, fürth, erlangen, bayreuth, coburg, hof, kulmbach, lichtenfels, bad staffelstein, schwabach,
neustadt, kitzingen, ochsenfurt, forchheim, kronach,