Geschrieben am: Do, Jan 6th, 2022

Bundesregierung bestellt Beauftragte und Koordinatorinnen im Geschäftsbereich des Bundesministers für Wirtschaft und Klimaschutz

Berlin:

Bundesregierung bestellt Beauftragte und Koordinatorinnen im Geschäftsbereich des Bundesministers
für Wirtschaft und Klimaschutz

Die Bundesregierung hat in ihrer heutigen Kabinettssitzung Beauftragte und Koordinatorinnen im
Geschäftsbereich des Bundesministers für Wirtschaft und Klimaschutz, Dr. Robert Habeck, bestellt.
Neuer Beauftragter der Bundesregierung für den Mittelstand ist der Parlamentarische Staatssekretär
Michael Kellner.


Neue Sonderbeauftragte der Bundesregierung für die Umsetzung der Extractive Industries Transparency
Initiative (EITI) in Deutschland ist die Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Franziska Brantner.
Neue Koordinatorin der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft und Tourismus ist die
Bundestagsabgeordnete Claudia Müller.
Neue Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt ist die
Bundestagsabgeordnete Dr. Anna Christmann.
Die Bestellung von Beauftragten und Koordinatoren der Bundesregierung unterstreicht die besondere
Bedeutung dieser Politikbereiche für die Bundesregierung. Ihre Aufgabe ist es, die wesentlichen
Aktivitäten der Bundesregierung in ihren Politikbereichen zu koordinieren und die Bundesregierung
auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene zu repräsentieren. Sie sind zentrale
Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern, Wirtschaft und
Verbänden in ihren jeweiligen Aufgabengebieten.
Im Einzelnen:
Der Beauftragte der Bundesregierung für den Mittelstand fasst die wesentlichen Aktivitäten der
Bundesregierung im Bereich der Mittelstandspolitik konzeptionell zusammen. Er repräsentiert die
Mittelstandspolitik der Bundesregierung nach außen und ist Ansprechpartner für die Anliegen des
Mittelstandes. Auch vertritt er die Anliegen des Mittelstands innerhalb der Bundesregierung und im
Parlament.
Die EITI-Sonderbeauftragte der Bundesregierung leitet die Umsetzung der internationalen Initiative
für mehr Transparenz im rohstoffgewinnenden Sektor (Extractive Industries Transparency Initiative –
EITI) in Deutschland. EITI ist eine globale Transparenzinitiative, die auf freiwilligen
Selbstverpflichtungen von Staaten basiert. Sie zielt auf die Transparenz von Zahlungsströmen
zwischen Staaten und den rohstoffgewinnenden Unternehmen, damit die Erlöse aus dem natürlichen
Ressourcenreichtum eines Landes all seinen Bürgern zugutekommen. Auf nationaler Ebene soll die
Umsetzung der EITI dazu beitragen, Dialog und Transparenz in der Rohstoffpolitik zu stärken und auf
diese Weise die Akzeptanz für die heimische Rohstoffförderung zu erhöhen.
Die Koordinatorin der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft und Tourismus vertritt und
entwickelt diese beiden Politikfelder. Im Bereich der maritimen Wirtschaft ist die Koordinatorin
Ansprechpartnerin für Anliegen der maritimen Wirtschaft in ihrer Gesamtheit und in ihrer gesamten
Themenbreite über Energiewende, Dekarbonisierung des Schiffsverkehrs, Schiffbauzulieferindustrie,
Offshore-Windindustrie, Schifffahrt, Häfen und Meerestechnik. Im Bereich Tourismus wirkt die
Koordinatorin der Bundesregierung auf eine positive – insbesondere nachhaltige – Entwicklung des
Tourismus in Deutschland und des Auslandstourismus aus Deutschland heraus hin und dies sowohl im
Inland wie auch in internationalen Foren und Dialogen. Sie ist Ansprechpartnerin für die Interessen
der Tourismuswirtschaft und fungiert als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und
Gesellschaft.
Die Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt begleitet aktiv die
anstehende Transformation der Luftfahrt auf dem Weg zur Klimaneutralität auf deutscher,
europäischer und internationaler Ebene. Sie wirkt darauf hin, dass Deutschland auch künftig als
gleichberechtigter Partner internationale und europäische Luft- und Raumfahrtprojekte voranbringt
und als wettbewerbsfähiger Hightech-Standort gestärkt wird. Dies gilt insbesondere im Bereich New
Space als zentraler Zukunftstechnologie.

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2022/01/20220105-start-der-foerderung-von-speziallipiden-als-zentraler-baustein-von-mrna-impfstoffen.html
Quelle:abo.bmwi.de



Taegliche Chatseelsorge

Regionalzeitung ( Onlinezeitung) Franken. Der Treffpunkt Franken. franken, oberfranken, mittelfranken, unterfranken, bamberg, aschaffenburg, schweinfurt, würzburg, ansbach, weissenburg, nürnberg, fürth, erlangen, bayreuth, coburg, hof, kulmbach, lichtenfels, bad staffelstein, schwabach,
neustadt, kitzingen, ochsenfurt, forchheim, kronach,