Geschrieben am: Di, Okt 8th, 2019

Amtswechsel am Landgericht Bamberg / Justizminister Eisenreich verabschiedet Dr. Friedrich Krauß und führt Anton Lohneis in sein neues Amt ein

Bamberg:

Amtswechsel am Landgericht Bamberg / Justizminister Eisenreich verabschiedet Dr. Friedrich Krauß und führt Anton Lohneis in sein neues Amt ein

Bayerns Justizminister Georg Eisenreich vollzieht heute feierlich den Amtswechsel an der Spitze des Landgerichts Bamberg. Er verabschiedet Dr. Friedrich Krauß, der zum 1. Oktober 2019 in den Ruhestand getreten ist. Gleichzeitig führt er Anton Lohneis in das Amt des Landgerichtspräsidenten ein.

Eisenreich betont in seiner Laudatio für Dr. Friedrich Krauß: „Wo auch immer Sie in der bayerischen Justiz bisher im Einsatz waren – Sie konnten überzeugen. 2015 wurden Sie – als verdiente Krönung Ihrer Laufbahn – zum Präsidenten des Landgerichts Bamberg ernannt. Die Mitarbeiter haben Sie geschätzt als Fachmann und als Führungspersönlichkeit, bescheiden, stets gut gelaunt und schlagfertig, als umgänglicher, sympathischer Chef mit einem offenen Ohr für die Anliegen der Mitarbeiter. Ich danke Ihnen herzlich für Ihren jahrzehntelangen Einsatz für die bayerische Justiz. Für die kommenden Jahre wünsche ich Ihnen alles Gute – vor allem Glück und Gesundheit.“

Der bisherige Präsident des Landgerichts Coburg, Anton Lohneis, wird als Präsident des Landgerichts Bamberg eingeführt. Eisenreich in seiner Laudatio für Anton Lohneis: „In Coburg haben Sie in den vergangenen zwölf Jahren die Justiz geprägt: Sie haben zunächst das Amtsgericht, dann die Staatsanwaltschaft und zuletzt das Landgericht Coburg erfolgreich geleitet. Am Landgericht Coburg haben Sie die Pilotierung der E-Akte mit großem Einsatz begleitet. Sie vereinen Ruhe und Gelassenheit mit Energie, Temperament und großem Engagement. Mit Ihnen bekommt das Landgericht Bamberg den idealen Nachfolger von Herrn Dr. Krauß. Ich bin überzeugt, dass Sie Ihre Behörde nicht nur fachlich, sondern auch menschlich hervorragend leiten werden.“

Dr. Friedrich Krauß (67 Jahre) trat sein erstes Amt bei der bayerischen Justiz im Januar 1988 bei der Staatsanwaltschaft Coburg an. In der Folge wurde er als Richter an den Amtsgerichten Coburg und Kronach sowie am Landgericht Coburg eingesetzt, ehe er im Februar 1997 als Gruppenleiter zur Staatsanwaltschaft Coburg zurückkehrte. Von Oktober 1999 bis Ende 2003 war er als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg tätig. Anschließend wechselte er als Richter an das Oberlandesgericht Bamberg. Im September 2006 wurde Herr Dr. Krauß zunächst zum Vizepräsidenten des Landgerichts Coburg ernannt, bevor er drei Jahre später die Behördenleitung übernahm. Im Juli 2015 wurde er schließlich zum Präsidenten des Landgerichts Bamberg ernannt.

Anton Lohneis (63 Jahre) trat im Jahr 1987 als Richter am Landgericht Nürnberg-Fürth in den bayerischen Justizdienst ein. Im weiteren Verlauf seiner beruflichen Karriere wirkte er als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth und der Staatsanwaltschaft Bamberg sowie als Richter am Amtsgericht Lichtenfels und am Landgericht Bamberg. Anschließend war er zweieinhalb Jahre als Gruppenleiter und ab Juni 2000 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Coburg tätig. Von April 2007 an war Herr Lohneis Direktor am Amtsgericht Coburg, bevor er 2010 als Leitender Oberstaatsanwalt zur Staatsanwaltschaft Coburg zurückkehrte. Im September 2015 wurde er zum Präsidenten des Landgerichts Coburg ernannt. Seit 1. Oktober 2019 ist Herr Lohneis Präsident des Landgerichts Bamberg.

Quelle:stmj.bayern.de



Taegliche Chatseelsorge

Regionalzeitung ( Onlinezeitung) Franken. Der Treffpunkt Franken. franken, oberfranken, mittelfranken, unterfranken, bamberg, aschaffenburg, schweinfurt, würzburg, ansbach, weissenburg, nürnberg, fürth, erlangen, bayreuth, coburg, hof, kulmbach, lichtenfels, bad staffelstein, schwabach,
neustadt, kitzingen, ochsenfurt, forchheim, kronach,